Sonntag, 12. März 2017

Sunday Inspiration 39

Schneeglöckchen gab es hier schon, als der Garten nur eine Wiese war. Sie vagabundieren herum, blühen mal hier und mal dort. Irgendwann haben sie auch das wilde Ufer des Baches für sich entdeckt.




Dort haben sie sich um die große silberne Hexenkugel versammelt.  Ich habe den Verdacht, die kleinen Blümchen sind ein bisschen eitel  ;-)

Sonnige Sonntagsgrüße
Heike

Wer mehr über den Hexengarten wissen möchte, schaut bitte hier.


Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    ein wunderbares Bild. Die Schneeglöckchen sehen in der freien Natur für mich am schönsten aus. Dort, wo Nachts Hexen tanzen.
    Liebe Sonntags Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie werden sicher einen Grund haben, warum sie sich dort angesiedelt haben ;-)
      LGHeike

      Löschen
  2. Ja, die Schneeglöckchen machen doch immer wieder Freude. Bei uns blühen sie auch, zusammen mit den Winterlingen. Der Frühling lässt sich nicht verleugnen.
    Liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Winterlinge sind schon wieder am Verblühen, leider. Ihr Gelb macht einfach gute Laune.
      LG Heike

      Löschen
  3. Hallo Heike,
    die Hexenkugel musste ich zunächst mal finden. War gar nicht so einfach, bis mir die Spiegelungen aufgefallen sind. Deinem Link zum Hexengarten bin ich auch gefolgt. Gefällt mir sehr.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so eine Hexenkugel ist nicht immer gleich zu finden ;-)
      LG Heike

      Löschen
  4. Ist doch ganz klar! Die wachsen vorzugsweise im Pulk, deshalb mögen sie auch die Doppelung durch die Spiegelung :-)
    LG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so, ich dachte tatsächlich, sie sind etwas eitel ;-)
      LG Heike

      Löschen