Donnerstag, 18. Januar 2018

Glück gehabt

Die stürmische Friederike hat hier alles kräftig durchgepustet. Ich mag es ja, wenn es stürmt und der Wind ums Haus heult. Um unseren großen Apfelbaum mache ich mir dann aber immer Sorgen. Er ist nicht mehr der jüngste und von einem Pilz geschwächt. Heute hat er zum Glück nur einen Ast verloren.




Frieda hat diesen stürmischen Tag lieber im Haus verbracht. Die Ablagekörbe im Büro scheinen recht bequem zu sein und von dort hat sie alles im Blick. Kluges Mädchen.




Ich hoffe, ihr seid vom Sturm verschont geblieben. Ich habe jetzt eigentlich genug von diesem Wetter, das so wechselhaft wie im April ist.

Liebe Grüße
Heike

Sonntag, 7. Januar 2018

Frühlingsboten

Winter ist das ja nicht, dieses dunkle, trübe und nasse Wetter mit den milden Temperaturen. Da könnte es doch auch Frühling werden. Fehlt nur die Sonne, die den patschnassen Boden trocknet und wärmt. Aber ich denke, das dauert noch.
Im Gartencenter und sogar im Supermarkt gibt es aber schon jede Menge Frühlingsblüher. Ich konnte da nicht widerstehen.





Ein Topf mit drei weißen Hyazinthen fand seinen Platz in einer kleinen Schublade, die nun unseren Esstisch ziert.

Ein Töpfchen mit blauen Traubenhyazinthen passte genau in das Vogelhaus, das eigentlich ein Windlicht ist. Die kleinen Muscari kommen darin ganz toll zur Geltung.





Im Garten zeigt sich aber auch schon ein bisschen Frühling. Die Schneeglöckchen stehen in den Startlöchern, aber wie immer sind die Winterlinge die ersten, die blühen. So früh, wie in diesem Jahr sind sie aber selten.




Liebe Grüße
Heike

Das Vogelhaus-Windlicht gibt es im Schmiedegarten-Shop.

Verlinkt zur Gartenglück-Sammlung beim Fachwerkhaus im Grünen