Sonntag, 7. Juli 2024

Endlich mal Sommer

Was für ein wundervoller Sonntag. Endlich mal kein Regen und warm ist es auch noch. Dazu ein blauweißer Himmel, was will man mehr. 



Wir genießen heute den Garten. Ich darf nur nicht anfangen, hier und da und dort herumzuzupfen. Es gäbe genug zu zupfen, aber nein, heute nicht. 



Aber Fotos machen ist ok. Davon bekommt man keine schmutzigen Finger 😊.


Das ist so ein Tag, wo mal bitte jemand die Zeit anhalten könnte. Wenigstens für ein paar Wochen.








Zum Schluss noch ein kleines Stillleben unterm Balkon.



Liebe Grüße 

Heike


Sonntag, 23. Juni 2024

Bin wieder da

Ich tue jetzt mal so, als hätte ich erst vorige Woche den letzten Post geschrieben. Es gibt gar keinen Grund für die lange Pause. Man kann auch leben ohne zu bloggen, aber irgendwie fehlt mir mein Blog schon. 


Ich sitze gerade auf dem Balkon und schaue runter in den Garten. Von hier fällt gar nicht auf, dass auch das "Unkraut" sehr von dem vielen Regen der letzten Monate profitiert.

Aber wie schön grün ist der Garten. Ich stehe oft vor einer Pflanze und denke "So groß und üppig kann sie also wachsen, wenn sie viel Wasser bekommt." Das hatte ich in den letzten trockenen Jahren fast vergessen.



Es gibt fast keine Schnecken im Garten, was mich schon wundert bei dem vielen Regen. Es gibt auch keine Ausfälle durch den Regen. Selbst die Lavendel in normaler Gartenerde stehen gut da.




Natürlich gibt es auch ein paar Wermutstropfen. Die Wühlmäuse haben großen Hunger und so viele Pflanzen wie nie zerstört. Selbst zwei alte Rosen haben sie entwurzelt und zum ersten Mal seit Jahren haben sie fast alle Alliumzwiebeln gefressen.

Aber gut, hab ich Platz für neues. Immer schön positiv denken!




Das Tafelblatt sammelt fleißig die herabrieselnden Blüten vom Pfeifenstrauch. Bis auf das eine Blatt, das lieber den Weg entlang des Bachs gesperrt hat.



Es wäre toll, wenn es nun doch mal ein paar mehr so sonnigwarme Tage wie heute gibt. Wir haben nun wirklich lange genug auf den Sommer gewartet.




Bis bald und liebe Grüße
Heike



Samstag, 20. Januar 2024

Der weiße Garten

Seit Mittwoch ist der Garten ein Wintermärchen. Es ist sonnig, aber sehr kalt (minus 11 Grad letzte Nacht). Der Garten in weiß sieht sehr schön aus, auch wenn ich mich für Winter nicht so begeistern kann. 





Der Schnee hat lustige Figuren gezaubert, besonders aus den Kugeln im Garten.






17 cm Schnee sind ein guter Schutz für die Pflanzen. Und unter dem Schnee verstecken sich die ersten Blüten.



Das Foto mit Schneeglöckchen und Winterlingen ist vom 6. Januar. Ich freue mich, wenn der Schnee die Blüten wieder frei gibt.



Den Regenmesser habe ich zum Auftauen ins Haus geholt. 15 Liter Niederschlag je Quadratmeter war das Ergebnis. 





Nächste Woche wird es wärmer und die weiße Pracht wird wohl schnell verschwinden. Vielleicht war es das schon mit dem Winter. Ich hätte schon große Lust auf Frühling.


Liebe Grüße

Heike

Montag, 25. Dezember 2023

Alle Jahre wieder

Wir hatten einen gemütlichen Heiligabend. Das Raclette war lecker, die Geschenke sind ausgepackt.




Mein Beitrag zum großen Familienweihnachtsessen köchelt noch ein bisschen auf dem Herd. Zeit, um ein paar Bilder hier zu lassen, bevor dieses Weihnachten schon wieder vorbei ist.





Die Ringe unseres Metallbaums habe ich dieses Jahr mit Kiefernzweigen umwickelt, dazu ein wenig Buchs und trockene Hortensienblüten.





Geschmückt ist der Baum mit grünen Kugeln und ein paar Glaskugeln, in denen sich so schön die Lichter spiegeln. So monochrom in grün gefällt mir der Baum sehr. Wer hier schon länger liest, weiß, dass unser Baum jedes Jahr anders aussieht.




Ein kleiner Farbtupfer hat sich aber doch an den Baum geschmuggelt. Hab den kleinen Kerl spontan auf dem Weihnachtsmarkt gekauft, weil ich ihn für einen Pinguin gehalten habe, als kleines Geschenk für den Pinguinliebhaber hier. Er hat sich aber auch über einen Maulwurf gefreut.




Ich wünsche allen, die hier vorbeischauen, ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.


Liebe Grüße

Heike

Sonntag, 10. Dezember 2023

2. Advent

Und schon sind wir mitten in der Adventszeit. Wie passiert das nur immer so schnell? Der kurze Wintereinbruch ist auch schon wieder vorbei. Der Schnee ist getaut und jetzt gibt es erst Mal nur Regen.



Schön sah das schon aus. Und der Schnee hat alles verdeckt, was im Garten noch zu tun ist.

Etwas Adventsdeko gibt es nun auch im Haus, wenn auch längst nicht mehr so viel wie in früheren Jahren. 



Im Flur hängt wieder der große Ring mit der Lichterkette. Und innen drin hängt der "Eierkranz" vom Frühjahr. Ich habe ihn an einigen Stellen an den Metallring gebunden und er ist jetzt (fast) wieder rund.




 



Die Zinnschale ist ein Erbstück. Ich habe sie ewig nicht benutzt, aber manche Stücke muss man einfach aufbewahren.

Die Sterne hab ich vor Jahren beim Discounter gekauft und mag sie sehr.







Was immer zu unserem Weihnachten gehört, ist die Glaskugel mit dem Engel, die wir zu unserem ersten gemeinsamen Fest gekauft haben. 1982 steht auf der Kugel. 





Einen schönen 2. Advent und liebe Grüße

Heike


Sonntag, 26. November 2023

Mein Blumenladen

Letztes Jahr hat mir mein Mann zu Weihnachten einen Blumenladen geschenkt. Toll, nicht wahr? Die Sache hatte nur einen kleinen Haken. Ich bekam jede Menge Material, bauen musste ich meinen Laden selbst.



Also habe ich das Gebäude errichtet, das Dach gedeckt, Fenster eingesetzt, gestrichen und Strom verlegt und Lampen angeschlossen. Dann habe ich Möbel gebaut, den Tisch furniert, den Stuhl gepolstert, Kisten und Tabletts zusammengeleimt.




Nach einer längeren Sommerpause habe ich meinen Blumenladen nun eingerichtet, Bilder aufgehängt und natürlich viele Blumen in Töpfe und Vasen verteilt. 




Und damit sind wir beim zweiten Haken an der Sache. Seitdem ich als letztes an der Vorderseite einen Wintergarten angebaut habe, komm ich in meinen Laden nicht mehr rein. Ich pass nicht durch die Tür 😅. Mein Blumenladen hat leider nur 0,27 Quadratmeter Grundfläche, ist also nur eine Miniatur.



Der Aufbau war schon eine Herausforderung für meine Hände und Augen. Die winzige Laterne z. B. musste aus 13 Teilen zusammengeklebt werden.




Mein Blumenladen wäre ja nicht meiner, wenn es nicht auch ein paar Kränze gäbe. Die kleinsten, die ich je gewickelt habe.




Bei den Blumen bin ich dann auch endgültig vom Aufbauplan abgewichen. Eigentlich hätte ich viele winzige Blümchen aus vielen winzigen Papierstücken, Perlen und Draht basteln sollen. Stattdessen hab ich im Garten kleine Blüten gesammelt und getrocknet. Und in meinem unerschöpflichen Fundus fanden sich kleine Töpfchen und Vasen, die viel schöner sind als die aus dem Bastelset. 




Frieda interessiert sich so gar nicht für meinen Blumenladen und war etwas genervt, dass sie zwecks Größenvergleich mit aufs Foto sollte.





Mein Blumenladen macht jetzt erst Mal Pause, ich muss mich dringend um die Adventsstimmung kümmern. 

Mittlerweile ist der November ja dermaßen nass und kalt und dunkel, dass hier dringend schöne Deko und viele Lichter gebraucht werden.

Ich sehe diesen Post ja eher als Inspiration. Falls es aber doch Werbung ist, ist sie natürlich unbezahlt und ohne Auftrag. Wer sich auch einen Blumenladen bauen möchte, fragt die Suchmaschine nach Bastelset Blumenladen.


Liebe Grüße

Heike



Dienstag, 14. November 2023

Bunter November

Der November tut, was der Oktober nicht mehr geschafft hat. Er bringt all die bunten Herbstfarben. Und da wir bisher keinen Frost hatten, gesellen sich auch noch einige Blüten zu den bunten Blättern.


Es müsste nicht dauernd regnen und die Sonne macht sich auch sehr rar. Aber es ist eben November, wir wollen ihn nicht überfordern.





Vorne am Hof leuchten Ginkgo und Amberbaum in sonnengelb. Seit ein paar Jahren ist der Amberbaum von einem Blattpilz befallen und ist zu mehr als gelb nicht mehr bereit. Aber vor der Backsteinwand kommt das fast besser zur Geltung als die übliche rote Herbstfärbung. Die Blätter vom Amberbaum sind schon zu Hälfte runter. Dafür färbt sich nun auch die Kletterhortensie in der Ecke. Ton in Ton in gelb natürlich.






Die Endless Summer-Hortensien blühen immer noch, ebenso einige Rosen und auch die spanischen Gänseblümchen.



Zum ersten Mal im Herbst blühen auch einige der Sämlinge der Jungfer im Grünen. Eigentlich sind sie erst im Frühjahr dran.



Auch eine tolle Farbkombination: gelbes Spargelkraut mit roten Samenkugeln vor blauviolettem Kohl.




Liebe Grüß

Heike