Donnerstag, 28. Juli 2016

Gartendeko DIY

Im Garten fliegen Fische. Ja wirklich. Da hinten am Bach. Seht ihr sie?



 Etwas näher?




Fliegende Flaschenfische, eine seltene Art ;-)




Diese Fische habe ich heute Mittag im Netz entdeckt und musste sie gleich nachmachen. Flaschen und dicken Draht hatte ich da. Zum Glück, denn oft scheitern solche spontanen Vorhaben ja daran, dass man das nötige Material nicht im Haus hat.




Wie man die Fische macht, erklärt sich von selbst, oder? Aus dickem weichen Aluminiumdraht (gibt es als Bastelbedarf) biegt man den Umriss eines Fisches, angepasst an die Maße der Flasche. Mit dünnem Draht wird dann die Fischform an der Flasche befestigt. Das ging bei den geraden Flaschen wesentlich leichter als bei der kleinen rundlichen. 
Die Augen sind Unterlegscheiben, die ebenfalls mit Draht befestigt und mit einem Klecks Heißkleber fixiert sind. 



Ich hab gleich drei Fische gemacht, schließlich leben die ja gern im Schwarm. Und klar, dass sie einen Platz am Bach bekommen haben. Da macht es endlich mal Sinn, dass da seit ewigen Zeiten ein rostiger Eisenpfosten steht. Der dazugehörige Zaun ist längst verschwunden. 




Wenn sie nun schon fliegen müssen, haben sie das Wasser wenigstens im Blick.




Liebe Grüße
Heike

Ich lass die Fische mal rüberschwimmenfliegen zu Moni's Blog Ladystil, 
da ist heute wieder Deko-Donnerstag.

Kommentare:

  1. Heike, Hammer, ganz tolle Idee.
    Das mache ich definitiv nach und habe ich auch noch nie gesehen.
    Genial! Das passt in meine grüne Oase ;-).
    Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike, was für eine tolle Idee! Ich bin absolut begeistert. Habe ich so noch nie gesehen.

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen