Samstag, 9. Juli 2016

Ein Kranz mal anders

Man kann über diesen Sommer sagen was man will, dem Garten tut er gut. Milde Temperaturen und ausreichend Regen sorgen für üppiges Grün und viele Blüten. Die verblühten Stauden müssen zurückgeschnitten werden und oft finde ich sie einfach zu schade für den Kompost. Nun habe ich aber keinen Platz für immer neue Kränze wie diesen und so kam mir die Idee zu einer ganz anderen Art von Kranz. 




Ich habe ihn nicht gebunden oder gesteckt, sondern sozusagen gewebt. Als "Kranzunterlage" musste mein Drahtkorb herhalten. Die abgeschnittenen Samenkapseln der Jungfer im Grünen habe ich rundherum zwischen die Drahtstäbe geflochten. 






Ich finde, das steht dem Korb ausgesprochen gut.
Und ich überlege schon, was man noch alles da rein flechten könnte. Frauenmantelblüten sehen bestimmt auch gut aus.




Die Annabelle-Hortensien haben so viele Blüten, dass sie gern ein paar für die Vase hergeben. Und wenn die dann ihren Platz im bekränzten Korb findet, ist das ganz zauberhaft.






Den Korb habe ich dann aber lieber ins Haus geholt. Wer weiß, wann der nächste Regen kommt.








Ich wünsch uns einen sonnigen Sommer-Sonntag.
Liebe Grüße
Heike


Drahtkorb von hier

Kommentare:

  1. oh, was für ein wunderschönes blumenarrangement!!! eine tolle idee die jungfern in den drahtkorb zu flechten!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Die Idee, da was reinzuflechten, wäre mir nie gekommen. Mir gefällt auch dein Zipfelmützenbuchs im Hintergrund, eine sehr schlaue Idee.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,
    das sieht richtig toll aus...mal ein ganz anderer Kranz rund um den Drahtkorb!!!
    Bei uns regnet es auch schon wieder und ab morgen soll es noch etwas kälter werden...grrrhh!

    Liüße
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heike,
    diese Idee mit den geflochtenen Samenkapseln finde ich richtig toll, es sieht ganz wunderbar aus! Ich muss einmal bei mir stöbern, bestimmt habe ich ein ähnliches "Gefäß", dass ich auch mit einem solche außergewöhnlichen Kranz noch aufpeppen kann.
    Vielen Dank für diese wundervolle Anregung!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen