Donnerstag, 5. Mai 2016

Mein alter Leinensack

Jahrelang habe ich schöne Einkaufstüten aus Papier gesammelt und mich gefreut, dass sie an der Wand im Treppenhaus einen guten Platz hatten. Hier hatte ich schon mal davon erzählt.
Und dann ging ich vor ein paar Tagen die Treppe runter, schaute auf die Tüten und dachte plötzlich: Nein, gefällt mir nicht mehr, die müssen weg. Ohne weiter nachzudenken, habe ich die Tüten abgehängt. Die Suche nach Ersatz dauerte etwas länger. Ich habe dies und das ausprobiert und bin noch nicht ganz zufrieden.


Ich zeig es euch trotzdem mal. Mir fiel nämlich der alte Leinensack wieder in die Hände, den ich vor Jahren auf dem Dachboden fand. Er ist mit dem Namen meiner Urgroßmutter bedruckt und wurde wohl nie benutzt. Einen richtigen Platz fand er nie in der Wohnung. Ich wollte ihn auf keinen Fall zerschneiden und er sollte auch nicht schmutzig werden, damit nicht beim Waschen der Aufdruck verblasst.


Und nun ist mir endlich eine Möglichkeit eingefallen, wie ich ihn unbeschadet an die Wand hängen kann. Ich habe dazu einen Kleiderbügel benutzt, in dem man Hosen einklemmen kann. Damit die Ecken des Sacks gerade bleiben, habe ich einen Streifen Pappe innen mit in den Bügel eingeklemmt. 



Der Leinensack wird nun erst mal dort hängen bleiben. Beim Rest der Deko bin ich mir noch nicht so sicher. Ich warte mal auf die nächste "Eingebung" ;-)

Liebe Grüße
Heike

Verlinkt bei Deko-Donnerstag von Lady Stil.

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    wie schön, dass du eine Möglichkeit gefunden hast, denn alten Leinensack zu zeigen. So ein Erbstück ist doch ganz etwas besonderes und viel zu schade um rumzuliegen. Die Deko passt doch insgesamt recht gut und man kann ja mal variieren. Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Post wird mir gerade vorgeschlagen, welch Glück! Ich habe auch noch einen unbenutzten Leinensack mit Aufschrift (wenn auch gekauft und nicht aus der Familie). Darf ich mir Deine Idee klauen?
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar darf die Idee "geklaut" werden. Dafür hab ich sie doch gezeigt ;-)
      Lg Heike

      Löschen