Sonntag, 6. Dezember 2015

Neue Lampe

Schon eine ganze Weile suchte ich nach einer neuen Lampe über den Esstisch. Sie sollte aber unbedingt zwei Leuchtmittel haben, damit wir auch sehen, was wir essen ;-))
Und das war der Knackpunkt. Schöne Lampen fand ich schon, aber immer nur mit einer Leuchte. Und so eine Abzweigdose an die Decke mit zwei Affenschaukeln rechts und links? Nein, auf keinen Fall.


Und dann zeigte Astrid auf ihrem Blog Creativlife  ihre neue Lampe und ich dachte sofort; Ja, das isses, die ist so klasse, will ich auch. Und auch ihre Lösung, an das eine Kabel in der Decke zwei Lampen anzuschließen, fand ich gar nicht so doof, wie ich mir das immer vorgestellt hatte.


Welche Lampenschirme es sein sollten, wusste ich gleich. Die hatte ich schon im schwedischen Möbelhaus gesehen und für schön befunden.
Schwieriger war es schon, den perfekten Ast zu finden. Letztendlich haben wir mehrere aus dem Wald nach Hause geschleppt und uns dann für den entschieden, den mein Mann gefunden hat (soll ich unbedingt erwähnen, sagt er).


Die Sache mir der Abzweigdose machte mir dann doch noch etwas Kopfzerbrechen. An einer weißen Decke fällt so ein weißes Plastikding nicht so auf, aber an unserer Holzdecke? 
Aber warum nicht eine richtige echte Dose aus Blech verwenden? Nach einigem Suchen fand ich eine passende, mein Sohn bohrte Löcher hinein und montierte gleich die ganze Konstruktion an die Decke. Und so gefällt es uns richtig gut.



An dieser Stelle also ein großes Dankeschön meinem Mann fürs Astfinden, meinem Sohn für die Montage und nicht zuletzt der kreativen Astrid für die wundervolle Idee.


Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent. 
Lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße
Heike

Kommentare:

  1. Haha, die Lampe kenne ich .... guter Geschmack ;-). Danke dir für deine Glückwünsche, habe mich gefreut und will dir nun endlich verraten, was das für ein Knöterich ist. Das ist ein sogenannter: Sachalinknöterich. Riesengroße und eine Pflanze die sich um Garten sehr rasch ausbreitet. Ich bekomme die Stangen immer geschenkt. Ich trau mich noch nicht ganz, diesen Riesen in meinen Garten zu holen. Er ist dann schwer zu bändigen. Google mal im Netzt. Und nun noch eine schöne restliche Woche. Alles Liebe
    Christin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ja, liebe Heike, ganz wundervoll. Was ist das nur? Ein Stück Holz, ein alter Ast und soooo viel Ausstrahlung. Ich habe eine richtige Gänsehaut bekommen.
    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen