Mittwoch, 22. Oktober 2014

Zahlenschloss


Das alte Vorhängeschloss hat mir vor längerer Zeit meine Mutter gegeben mit den Worten "Da kannst du bestimmt was mit machen". Es hat eine Weile gedauert, aber nun hat es seinen Platz in einer Weinkiste gefunden. Die haben wir auch schon vor längerer Zeit geschenkt bekommen, mit Inhalt natürlich. Und solche Kisten hebt Frau natürlich auf.
Ich habe sie hellgrau lasiert, damit sie nicht so neu aussieht. Den Haken, an dem das Schloss hängt, habe ich in der Schmiede gefunden. Den hat wohl vor vielen Jahren mein Opa gemacht.
Eine Postkarte, ein Ast vom Apfelbaum, ein paar alten Schlüssel und die Zahlen-Anhänger leisten dem Schloss Gesellschaft. Die Kiste hängt nun an der Wand neben zwei anderen. Davon werde ich bald mal Fotos machen und hier zeigen.
Ich stöbere gern nach alten Dingen und hebe alles auf, was mir interessant erscheint. Manchmal liegen solche Sachen Jahre herum, aber irgendwann kann ich sie bestimmt mal brauchen.


Liebe Grüße aus dem Schmiedegarten
Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    oh, danke für deinen reizenden Besuch. Das Zahlenschloss hat wirklich eine würdige Bestimmung gefunden! Ach Mütter kennen ihre Kinder gut. Ich lege deinen Blog unter "Neuentdeckungen" auf meine Seite und hoffe, dass dich dadurch noch mehr Leser finden. Ich finden deinen Blog sehr liebevoll!
    Dann bleiben mir jetzt noch die herzlichsten Wünsche für dein neues Lebensjahr! Auf dass es ein wunderbares und wunderbar glückliches wird!!!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Elisabeth, für deinen tollen Kommentar. Es freut mich,dass dir mein Blog gefällt.
      lg Heike

      Löschen