Samstag, 30. Dezember 2017

Das Jahr in 12 Bildern - ein kleiner Rückblick auf 2017

Januar


Puh, war das kalt. Schnee gab es auch. Wie gut, dass uns unsere Urlaubsreise in die sonnige Karibik geführt hat. 


Februar



Das Karibik-Feeling wollte ich ein wenig festhalten und so sind statt der ersten Frühlingsblüher Grünpflanzen eingezogen. Und ich habe eine Ananas aus Beton gemacht.


März


Im März kam endlich der Frühling. Im Garten begann es zu blühen. Ein paar Blumen fanden den Weg ins Haus und dann musste auch schon für Ostern dekoriert werden.


April



Das Bad bekam ein neues Outfit und mir wäre beinahe der Pinsel an der Hand angewachsen. Decken, Türen und auch die ollen Musterfliesen habe ich gestrichen und am Ende war das alte Bad wieder schön.


Mai


Was der April mit seinen Nachtfrösten zerstört hat, hat er Mai wieder gut gemacht. Der Garten zeigte sich von seiner schönsten Seite und das Gartenhaus wurde neu herausgeputzt.


Juni



Und schon gab es die ersten verblühten Stauden zu schneiden im Garten. Aus den vielen Blüten des Frauenmantels habe ich Kränze gebunden und damit Haus und Garten geschmückt. Und für unser Schlafzimmer habe ich einen großen (und einen kleinen) Traumfänger gemacht.


Juli



Und dann kam Frieda. Sie hat unsere Herzen im Sturm erobert. Inzwischen ist aus dem kleinen Fellknäuel ein neugieriges und abenteuerlustiges Katzenmädchen geworden. Unsere Söhne sind ein klitzekleines bisschen eifersüchtig, weil Frieda ALLES darf, was früher verboten war 😉.


August


Das Wetter war nicht immer sommerlich. Den Garten hat das nicht gestört. Er hat trotzdem unzählige schöne Blüten hervorgebracht. Einige Ballhortensien wurden durch Rispenhortensien ersetzt. Es gibt immer was zu tun im Garten.


September


Der Herbst kündigt sich an und findet gleich den Weg ins Haus.
Aber wer kann schon diesen dekorativen Kürbissen widerstehen?


Oktober



Große Baumaßnahmen kündigen sich an. Der Hof wird gepflastert. Ein Stück altes Pflaster habe ich genutzt, um einen Trampelpfad im Garten zu befestigen. Immerhin 27 lange Meter.


November



Zeit, es sich wieder im Haus gemütlich zu machen. Kuschelige Felle, neue Kissen und eine alte Transportkiste vom Flohmarkt ziehen ins Wohnzimmer ein. 


Dezember


An zwei Sonntagen gab es viel Schnee. Winter-Wunderland wie aus dem Märchenbuch. Am nächsten Tag war alles wieder weg.
Mir reicht das auch, es darf gerne wieder Frühling werden.

Und nun ist das Jahr zu Ende. Schon wieder eines. 
Und nun? Wir werden mit lieben Freunden den Jahreswechsel feiern. Und dann lassen wir uns überraschen, was das neue Jahr uns bringt.

Ich sage danke für all eure Besuche hier und für die lieben Kommentare und würde mich freuen, wenn ihr auch im nächsten Jahr ab und an hier vorbei schaut.

Ich wünsche euch einen guten Start in das neue Jahr. 

Herzliche Grüße
Heike


Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    ein schöner Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr. Ich favorisiere das Märzbild, habe solche Frühlingssehnsucht!
    Rutsch gut rüber nach 2018 und wir lesen uns im nächsten Jahr :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stell dir vor, ich habe gerade 1 Stunde im Garten gewerkelt. Das tut gut. So kann es weitergehen.
      LG Heike

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    da hast Du schön den Jahresrückblick gestaltest. Die kleine Frieda im Monat Juni sieht so verspielt aus. Sie ist zum Verlieben!
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren Start ins neue Jahr und ein erfülltes und buntes Gartenjahr 2018!
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank Loretta. Euch auch einen guten Rutsch.
      LG Heike

      Löschen
  3. Hallo Heike,

    ich wünsche dir ein gutes neues Jahr.
    Als regelmäßige Leserein von deinm Blog bewundere ich auch jedes Jahr deinen geschmiedeten Tannenbaum. So einer würde mir auch gefallen. Ich hätte mal eine Frage an dich. Kannst du den Baum auseinander nehmen und platzsparend aufgehoben werden?
    Ich würde mich über eine Antwort freuen.


    Liebe Grüße von Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Judith,
      es freut mich, dass dir mein Blog gefällt.
      Unseren Weihnachtsbaum hat mein Vater gemacht. Die Teile sind verschraubt und die Ringe liegen lose auf. Man könnte ihn also wieder auseinander nehmen. Da er aber nicht sehr schwer ist, stellen wir ihn nach Weihnachten so wie er ist auf den Dachboden. Der Baum ist übrigens auf eine runde Holzplatte aufgeschraubt, die ich mit einem Tuch verdecke.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen
  4. Guten Morgen Heike und danke für diesen anregenden Bericht! Das Kätzchen macht mich mal wieder so willensschwach, wie gut, dass Mr. W. das nicht ist. ;)
    Dein Bad sieht toll aus, es gefällt mir sehr.
    Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches, aber auch friedvolles neues Jahr 2018.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Katzenkind wickelt jeden um den kleinen Finger. Bei uns war es andersrum, mein Mann wollte ein neues Haustier. Aber sehr standfest war ich nicht, wie man sieht.
      LG Heike

      Löschen
  5. Feliz Ano Novo. Imagens lindas que retrataram momentos felizes no seu confortável lar.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heike,

    vielen herzlichen Dank für die Informationen über euren Tannenbaum. Mal sehen, ob ich auch einen solchen Baum bekomme, denn den kann man so schön dekorieren und man es muss kein Baum gefällt werden.

    Liebe Grüße von Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, ein Metallbauer wird das problemlos hinbekommen.
      LG Heike

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.