Sonntag, 7. Juni 2020

Das Apfelbaumbeet

Nun also auch noch Schafskälte. Wettermäßig gibt es dieses Jahr wohl keine Beschränkungen, da nehmen wir alles mit was geht. Es ist also gerade kalt, so dass frisch geschorene Schafe sich ihr Fell zurückwünschen. Daher der Name für diese Kälteperiode, die Anfang Juni auftritt. Zum Glück nicht in jedem Jahr. Ein Trost ist, dass es in den letzten Tagen viel geregnet hat, so dass die Natur erst einmal aufatmen kann.




Als ich heute die letzten frisch gestrichenen Bretter am Balkon anbrachte, fiel mein Blick aufs Apfelbaumbeet. Kaum zu glauben, wie es sich in gut einem Jahr entwickelt hat. Die Pflanzen sind unbeschadet durch den Winter gekommen. Das Hornkraut bedrängt seine Nachbarn ziemlich heftig. Ich hätte es mehr zurückschneiden müssen. Aber die weißen Blütenwolken sehen toll aus und ich stelle mir gerade vor, das Beet wäre nur mit Hornkraut bepflanzt. 



Die Hornveilchen haben sich selbst angesiedelt, halten sich aber vorbildlich ans Farbschema.



Von den Thymianpflanzen in dem hohlen Baumstamm sind zwei im letzten Sommer vertrocknet. Ich hab sie durch Sempervivum ersetzt und hoffe, die kommen mit Trockenheit besser klar.









Ich wünsch euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Heike

Mein Apfelbaumbeet schicke ich zur Linkparty von Loretta und Wolfgang.

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    mit gefällt das Bett sehr gut. Ich mag es auch, wenn man ein richtiges Blütenmeer bestaunen kann.
    Bei uns ist es auch wieder ziemlich kalt geworden. Und danke für die Erklärung des Namens, bisher wusste ich das nicht. Soetwas finde ich immer interessant.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    das Beet hat sich wunderbar entwickelt! Ja, aufs Hornkraut muss man etwas aufpassen. Ich verwende es an schwierigen Standorten. z.B. unterm Vorgartenzaun. Die Semperviven werden bestens im Stamm zurechtkommen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. So ein Hingucker tut jedem Garten gut und anscheinend hast du die richtige Pflanzenwahl getroffen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heike,
    das ist ja eine ausgesprochen originelle Idee mit dem Apfelbaumbeet. Und es sieht wirklich toll aus, richtig üppig. So etwas habe ich auch noch nie gesehen.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.