Samstag, 12. Oktober 2019

Der alte Bilderrahmen und das Männlein aus dem Wald



Ein Männlein steht im Walde ganz still und stumm,

Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem purpurroten Mäntelein.





Dieses alte Rätsellied von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben schafft es wohl auch nach fast 200 Jahren noch, Verwirrung zu stiften. Für mich war das Männchen schon immer der Fliegenpilz. Da passt alles, der Wald, der rote Mantel und er hat auch nur ein Bein.





Das Männlein steht im Walde auf einem Bein

Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein,
Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da steht im Wald allein
Mit dem kleinen schwarzen Käppelein?


Bei der schwarzen Kappe könnte man dann zweifeln, habe ich aber nie getan. Und so habe ich erst sehr viel später erfahren, dass das Männlein die Hagebutte sein soll. Die dritte Strophe des Liedes, die Auflösung des Rätsels, kannte ich gar nicht.





Das Männlein dort auf einem Bein

Mit seinem roten Mäntelein
Und seinem schwarzen Käppelein
Kann nur die Hagebutte sein.


Aber egal, mein Männlein bleibt der Fliegenpilz. Ihr könnt das halten, wie ihr wollt. Am alten Bilderrahmen sind nun beide vereint, ein Kranz aus Hagebutten und die Fliegenpilze aus Glas, die älter sind als ich. 




Hagebutten gibt es in diesem Jahr sehr viele hier an den Feldwegen. Da fällt es gar nicht auf, dass ich mir ein paar Zweige abgeschnitten habe. Für die Tiere bleiben noch genug.

Die Hagebutten habe ich mit Draht auf einen Ring aus Weinranken gebunden.



Die großen Glaspilze habe ich auch wieder hervorgeholt. Ganz schön viel Rot im Wohnzimmer. Aber wann passt diese Farbe besser als im Herbst? 



In der hölzernen Ziegelform gesellen sich zu den Fliegenpilzen Hortensienblüten und die hübschen Minihagebutten von Rosa multiflora. 









An diesem Wochenende ist der Sommer noch mal zurück gekommen. Wir werden mal im Wald schauen, ob wir echte Fliegenpilze finden.
Habt ein herrliches sonniges Wochenende.
Liebe Grüße
Heike


Verlinkt zu Loretta und Wolfgang, die das Herbstglück sammeln.

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Herbstdeko! Sieht toll aus...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    einen schönen Hagebuttenkranz hast du gemacht und zusammen mit dem Bilderrahmen sieht er hübsch aus. Auch die Deco mit den Fliegenpilzen gefällt mir. Dein Herbstgarten leuchtet noch prächtig. Und der Wettergott verspricht für morgen noch tolles Wetter. Da können wir unseren Garten hoffentlich noch genießen.
    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,
    wow, das Bild mit dem Kranz und den Pilzen, einfach klasse. Ungewöhnlich und richtig gut!
    Die dritte Strophe kannte ich übrigens auch nicht. Und habe das Rätsel bis gerade eben auch nie gelöst.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.