Sonntag, 10. Juni 2018

Chill out Place - unser neues Zimmer im Freien

Schaut mal, mein neuer Lieblingsplatz. 




Ihr seht nichts? Ja, das ist schon mal ein Punkt, warum ich den Platz so mag. Obwohl er direkt am Hof liegt, bleibt er hinter der unscheinbaren Mauer verborgen. Ein secret place also. Zusätzlich geschützt von den Wänden der Garage und der Nachbarscheune.
Man muss schon über den schmalen Pflasterweg gehen, um mehr zu sehen.



Früher war hier die Miste, kein sehr schöner Ort. In meinem Kopf ist er das geblieben. Auch wenn da schon ewig kein Mist mehr lagert, hatte ich selten das Bedürfnis, mich auf die Bank dort zu setzen, obwohl der Blick auf das kleine Gärtchen mit dem Gingkobaum und der Kletterhortensie ganz hübsch ist.


Als wir letztes Jahr den Hof gepflastert haben, wurde auch der Bereich vor der alten Miste mitgepflastert. Den bröseligen Beton auf dem Mistplatz haben wir so belassen und mit einer Schicht Kies bedeckt. Seitdem wirkt die Ecke ganz anders und ich hatte viel Spaß, sie schön herzurichten.


 Der alte Mühlstein, der früher als Tischplatte diente, ist nun die Unterlage für eine Feuerschale.


Für den "Elefanten", ein altes Eisenteil aus der Schmiede, von dem niemand mehr weiß, was es mal war, haben wir wieder eine Mauer aus alten Backsteinen aufgestapelt.




Ebenso aus alten Backsteinen bestehen die "Beine" der Bank. Die Sitzfläche ist aus den alten Pfosten der Sichtschutzwand zum Nachbargarten entstanden. Die hatten wir vor zwei Jahren ersetzt. Die alten Pfosten standen seitdem nutzlos herum. Fünf Pfosten sind nun mit zwei Latten auf der Unterseite miteinander verschraubt und bieten Sitz- und Ablagefläche. Ein schönes und praktisches Recycling, denke ich.



Am liebsten sitzen wir aber in den neuen Sesseln, die tatsächlich sehr bequem sind (mein Mann hatte da seine Zweifel 😉).




Ein paar Pflanzen dürfen natürlich nicht fehlen in unserem Freiluft-Wohnzimmer. Der Olivenbaum ist umgezogen in einen Kunststofftopf und lässt sich endlich leichter transportieren. Sein schwerer Terracottatopf wird nun von einem Ziergras bewohnt und bleibt im Winter dort stehen.

Vor der Umgestaltung wuchsen in allen Ritzen der alten Betonfläche Polsterglockenblumen (schaut mal hier). Zur Blütezeit sah das sehr verwunschen aus und der Anblick wird mir ein wenig fehlen. Aber alles hat seine Zeit, und dass wir den Platz nun richtig nutzen können, freut mich schon sehr.



Schon wegen der Feuerschale ist der Platz perfekt, um an lauen Abenden draußen zu sitzen. Laternen, Kerzen und die Solarkugel im Olivenbaumtopf sorgen für eine romantische Beleuchtung.













Ich hoffe, dieser Sommer beschenkt uns weiterhin mit vielen milden Abenden, damit wir unseren Feuerplatz ausgiebig genießen können.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Heike


Unser neues Stück Gartenglück verlinke ich zur Gartenglück-Linkparty bei Loretta und Wolfgang.

Die Gießkanne, die Kissen mit Blättermotiven, das Metalltablett und der Metalltopf auf der Bank sowie die Ziegelform aus Holz sind aus dem Schmiedegarten-Shop.

Kommentare:

  1. Die Idee mit den aufgestapelten Backsteinen ist so einfach wie genial. Ich mag es ja eher rustikal und natürlich. In deiner neuen Chill-Ecke würde ich mich sicher auch sehr wohl fühlen. Und an lauen Sommerabenden genießt man sein neues altes Glück doppelt so sehr!
    Schön gemacht!
    LG Jane

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Romantische Ecke, da lässt es sich gemütlich sein.
    Wünsche euch einen schönen Sommer mit vielen lauschigen Abenden.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,

    schön habt ihr euch den Platz eingerichtet. Da nimmt man gerne Platz. Super.

    schöne Grüße von Judith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heike,
    ein weiterer schöner Platz um Euer Haus. Er schaut so richtig versteckt und kühl aus, also der passende Ort für mich zum Lesen. *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heike,
    das neue Zimmer gefällt mir sehr gut, ich mag es, wenn der Sitzplatz ein wenig abgeschieden und somit geschützter ist. Der Elefant ist ja auch klasse. Tolle Idee.
    Ich hätte vielleicht in der Nähe der beiden Stühle noch einen kleinen Tisch platziert, damit man ein Getränk auch mal abstellen, oder ein gutes Buch ablegen kann.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heike,
    das ist aber wirklich ein hübsches Plätzchen geworden. Und so geschützt lässt sich sicher der eine oder andere Abend gemütlich dort verbringen.
    Viele Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Heike,
    ich könnte mich wegschmeißen :-))))) du hast natürlich absolut Recht, es sind Holzharken oder auch Rechen :-))) ich war mit meinen Gedanken bestimmt schon im Urlaub :-))) Ganz lieben Dank für deinen Kommentar :-) ich hab es schon geändert :-)
    Viele liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal steht man auf dem Schlauch :-)
      Schönen Urlaub und liebe Grüße
      Heike

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.