Sonntag, 9. Dezember 2018

Recycling-Kranz aus Karton

Gebrauchte Kartons hat sicher jeder mal zu entsorgen. Durch unseren Shop fallen noch mal ein paar mehr an. Die unbeschädigten dürfen ein zweites Mal auf die Reise gehen. Es bleiben trotzdem viele, die sich im Altpapier stapeln. Mein Mann hat schon mal versucht, aus zerrissener und in Wasser eingeweichter Pappe ofentaugliche Briketts zu machen. Das machte viel Arbeit, verbunden mir einer ziemlichen Sauerei, und brachte kein befriedigendes Ergebnis. Da war meine Recycling-Idee schon einfacher umzusetzen. Ich habe aus alten Kartons einen Kranz gemacht. 





Aus einem großen Stück Pappe habe ich ca. 5 cm breite Streifen abgerissen. 
Damit der Kranz auch rund wird, habe ich mir eine Dose in der Größe des gewünschten Innendurchmessers gesucht und drumherum die Pappstreifen aufeinander geklebt. Das geht am besten mit Heißkleber. Bei normalem Kleber hilft es, die Enden mit Reißzwecken zu fixieren.



Der Metallstern in der Mitte und der mit Kreidefarbe bemalte Lärchenzweig sind aufgeklebt. Rundherum habe ich verschiedene Schnüre gebunden und daran noch ein paar kleine Blechsterne befestigt.

Der Kranz fand seinen Platz im Flur. Und obwohl ich ja mit meiner Weihnachtsdeko bereits abgeschlossen hatte, musste ich dann doch noch die Ecke ein bisschen winterlich-weihnachtlich herrichten.







Ich wünsche euch einen gemütlichen Adventsabend.

Liebe Grüße
Heike

Hirsch-Kissen und Rentier-Windlicht gibt es im Schmiedegarten-Shop (Karton wird mitgeliefert 😁).

Kommentare:

  1. Ich nenne Dich ab sofort Heike, die Kartonstreifenexpertin! Wie ist es Dir nur gelungen, die Streifen so gleichmäßig zu reißen? Beim Kartonzerkleinern komme ich nie ohne Cuttermesser aus und selbst dann wird alles schief und krumm. Davon abgesehen erfordert Deine Kreation eine Portion Geduld vom Ersteller. Wo kann man noch mal Geduld bestellen? ;-) Scherz beiseite, tolle Idee, Heike!!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. UIIII des gfallt ma volle GUAT,,,,,
    man hot eh sowos immer dahoam,,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.