Mittwoch, 25. April 2018

Kirschblütenweiß

Wie jedes Jahr wünsche ich mir, dass der Frühling sein Programm nicht in so einem irrwitzigen Tempo abspult. Ich habe den Eindruck, es geht jedes Jahr schneller. Kaum entdeckt man neue Blüten, sind sie auch schon wieder verblüht. 
Und so haben wir den letzten Sonntag genutzt, um nicht weit von hier ein kleines Städtchen zu besuchen, das von Kirschenplantagen umgeben ist. Die Zeit der Kirschenblüte ist ja leider auch nur kurz. Im letzten Jahr hat der Frost die Blüten zerstört. Ich habe den Eindruck, die Natur will das in diesem Jahr wieder wettmachen. 














Die Bienen haben gerade eine ziemlich stressige Zeit, befürchte ich. Hoffentlich schaffen sie die zahlreichen Blüten und es gibt im Sommer viele leckere Kirschen zu ernten.

Liebe Grüße
Heike

Kommentare:

  1. Hallo Heike, es geht auch sehr schnell in diesem Jahr. Kaum aufgeblüht, waren die Felsenbirnen weg. Jetzt rieseln seit drei Tagen die Zieräpfel, es ist sehr schade. Die Spireen mit ihrem Weiß stehen in den Startlöchern! Schöne Aufnahmen hast du gemacht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. total schön, leider sehe und höre ich in diesem Jahr kaum Bienen, wir haben herrliche Apfelbäume, aber Bienen sehe ich nicht. Liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heike,
    es scheint tatsächlich so, das die Natur mit der diesjährigen Blütenfülle etwas wieder gutmachen möchte. Und damit kein Frost dazwischen kommt, geht alles blitzschnell. Ich fürchte, die wenigen Bienchen, die ich sichte, schaffen diese enormen Bestäubungsmengen!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.