Montag, 15. September 2014

Roter Mond

Vor 4 Jahren brachten wir von einem Gartenfest ein kleines Apfelbäumchen mit. Den ersten Winter hat es warm verpackt im Blumenbeet verbracht, bevor es im nächsten Frühling auf die Obstwiese umziehen durfte. Inzwischen ist es schon ein Stück gewachsen.





Und obwohl es immer noch ein Zwerg ist, hat es dieses Jahr zum ersten Mal geblüht.




Wunderschöne Blüten in einem kräftigen Pink. Wie toll wird das aussehen, wenn er mal groß ist.

Fünf Äpfel hat er angesetzt, mit einer tiefroten glatten Schale. Und das erklärt gut, warum er "Roter Mond" heißt. Drei Äpfel konnte ich heute ernten.



Sie schmecken noch ziemlich sauer, aber so ein rotes Kompott oder roter Apfelsaft sieht sicher toll aus. Bis es aber so weit ist, muss unser Bäumchen noch etwas wachsen.


Nachtrag:


Apfelkompott in rot! Fehlt nur noch ein Klecks weißer Sahne.

Liebe Grüße aus dem Schmiedegarten
Heike

1 Kommentar:

  1. Hallo Heike,
    das Apfelbäumchen hatte ja wunderbare Blüten, eine tolle Farbe.
    Und erst die Äpfel, solche durch und durch gefärbte habe ich
    noch nie gesehen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen