Montag, 13. Juli 2020

Schöner wohnen im Garten

Draußen auf der Terrasse sitzen und gemütlich auf dem Sofa zu lümmeln schließt sich ja mittlerweile nicht mehr aus. Ich habe in letzter Zeit so viele Bilder von Balkonen und Terrassen gesehen, die einem Wohnzimmer nicht nachstehen. Bequeme Möbel mit kuscheligen Polstern, geschmackvolle Deko und stimmungsvolle Beleuchtung. Und mit einem Teppich, zwar aus Kunstfasern gewebt, aber dennoch ein Teppich. Ich finde das ziemlich schräg. Also den Teppich, ansonsten schlich sich der Gedanke in meinen Kopf "Das will ich auch".



Prompt meldete sich diese nervige Stimme der Vernunft: "Was ist mit den Polstern, schleppst du die dauernd raus und rein? Und dann schläft die Katze auf den Polstern und die Vögel k..... auf alles und überhaupt musst du dann ständig putzen. Außerdem wird die Terrasse für den Esstisch gebraucht."
Ja ok, dann lassen wir es eben.



Dann habe ich endlich mal die Betonfläche unter dem breiten Dachüberstand der Schmiede mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet (hab ich das überhaupt schon mal gemacht?). Auf der Fläche hat jahrzehntelange Schmiedearbeit hässliche Spuren hinterlassen, die dann so richtig gut zur Geltung kamen, nachdem eine erschreckend dicke Schmutzschicht entfernt war. Besonders die dicken Kleckse, die aussehen wie Teer, sind jetzt wieder tiefschwarz.



Sauber mit Flecken oder schmutzig mit Flecken, die man dank Schmutz nicht sieht. Beides irgendwie doof.
Und dann zeigte sich, dass sich der Wunsch nach einem Outdoor-Wohnzimmer tiefer in meinen Kopf gegraben hatte als die Vernunft reicht. Die schnellste und kostengünstigste Variante der Fleckenbekämpfung ist das Abdecken, dachte ich mir. 
Ich hab jetzt also einen Teppich 🙈.



Ich finde das immer noch ziemlich schräg und traue mich kaum, mit meinen "Outdoor-Schuhen" da drauf zu treten. Mein Vater war entsetzt, ein Teppich vor seiner Schmiede?




Aber da lag er nun und verlangte nach einem passenden Umfeld. Keine Loungemöbel, die Bank muss erst mal reichen. Sie bekam etwas neue Farbe, ebenso der kleine runde Tisch. Die meisten Pflanzen standen sowieso schon unter dem Dach. Den Farn hab ich im Garten ausgegraben. 







Für alle Flecken hat der Teppich nicht gereicht, aber die schlimmsten sind nun verdeckt.
Zwei Kissen für die Bank und ein wenig Beleuchtung fehlen noch. Ich arbeite dran.
Und nun muss ich noch mal raus und die Decke reinholen. Die hätte ich beinahe vergessen 😬.


Liebe Grüße
Heike

Verlinkt zur Sommerglück-Linkparty von Loretta und Wolfgang.

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    ohhhhh wow toll! Das ist ein richtiger Gartensalon geworden! Gratuliere zu deiner Neuanschaffung und - viel mehr - zu deinem großartigen Dekohändchen. Ich würde am liebsten vor deiner Schmiede einziehen - und wenn Väter manchmal entsetzt sind, ist das auch ein gutes Zeichen :)!
    Dicken Drücker
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    ich habe mich auch schon bei dem Gedanken ertappt, mir so ein Outdoor Wohnzimmer mit diesen schicken Möbeln kaufen zu wollen, aber die Bedenken, wohin damit im Winter? und die anderen Dinge, die Du schon genant hast, haben dann doch gesiegt.
    Aber Deine Lösung gefällt mir sehr gut. Unter dem Dach kann ja nicht soviel passieren, und auch, wenn das Wetter schlecht ist, können die Möbel stehen bleiben.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.