Sonntag, 13. Mai 2018

Wonnemonat Mai

Der Mai meint es sehr gut mit uns. Dank des wunderbaren Wetters blüht es an allen Ecken und Enden.  



Die Korkenzieher-Akazie blüht so üppig wie nie. Das hätte ich beinahe gar nicht bemerkt, da die meisten Blüten ganz oben hängen. Und der Baum ist uns in den letzten Jahren etwas über den Kopf gewachsen.



Heute ist auch schon die erste Rose aufgeblüht. Es ist die Rose de Resht, eine alte Rose mit einem wunderbar intensiven Duft.




Man sieht es dem Garten noch nicht an, aber es ist tatsächlich schon wieder viel zu trocken. Der Gewitterregen letzten Donnerstag war der erste nennenswerte Niederschlag seit vier Wochen. 





Falls mich heute morgen jemand beobachtet hat, wie ich die Kiesfläche unter dem Balkon (und auch den Rasen davor) mit dem Staubsauger bearbeitet habe, hat er wohl etwas an meinem Geisteszustand gezweifelt. Aber die vielen Blüten des Blauregens hatten einen dichten Teppich gebildet und mussten irgendwie entfernt werden.



Ich kann gar nicht verstehen, dass mittlerweile so viele Menschen ihre Gärten unter einer Schicht Steine begraben und denken, dass das pflegeleicht ist. Man kann dort weder mit Besen noch mit dem Rechen arbeiten. Bei den federleichten Blüten der Glycine war aber der Staubsauger sehr hilfreich. Beim Herbstlaub funktioniert das leider nicht.



Aus den Blüten des Blauregens haben sich unzählige winzige Samenschoten gebildet. Ich glaube aber nicht, dass die alle auswachsen. Da wird sicher noch einiges zu Boden fallen.

Zum Schluss möchte ich euch noch unsere neuen Nachbarn vorstellen. Auf der anderen Seite des Bachs sind fünf kleine Ziegen eingezogen. Manchmal halten sie mich wohl für ihre Mama. Sie können ganz herzzerreißend rufen 😀.







Ich wünsche euch eine schöne Woche.
Liebe Grüße
Heike

Mein Gartenglück verlinke ich wieder zum Fachwerkhaus im Grünen.

Kommentare:

  1. Schön sieht es in Deinem Gartenparadies aus, liebe Heike, so grün und gesund.
    Die Korkenzieher-Akazie blüht wunderschön. So habe ich sie noch nicht gesehen. Dann müsste sie ja eigentlich auch duften oder?
    Meine drei Rosen de Resht blühen noch nicht, dafür aber die Sylter Rose im Kübel, Clematis montana rund ums Haus, Akeleien, Geranium und vieles mehr. Der Garten explodiert.
    Sommerliche Grüße sendet Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom Akazienduft habe ich noch nichts bemerkt. Die Rose hat auch noch nie so früh geblüht. Dieses Jahr ist alles etwas anders.
      LG Heike

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    es ist wunderschön in eurem Garten. Die Akazie blüht sehr üppig, und ist eine Augenweide. Ich bin überrascht, was für einen dicken Stamm der Blauregen hat. Wäre schön, dass unsere zwei Stämmchen auch so dicke Stämme hätten. Sie müssen immer noch gestützt werden, weil die Kronen zu schwer sind.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, Heike, wundervoll grün üppig verschwenderisch!!! Hab den Spaziergang durch deinen Zaubergarten seeeehhhhr genossen. Und dass mit dem Staubsaugen kenne ich auch ... uppps. Wer kneift ist feige :)!
    Drück dich und wünsche dir eine wundervolle Gartenzeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.