Donnerstag, 18. November 2021

Novembergrau

Da isser mal wieder. Ein ungemütlicher nebeltrüber grauer November. Die Sonne scheint verschwunden zu sein. Dieses Wetter ist ja so gar nicht meins. Aber was solls. Bleiben wir halt drinnen. Wir haben ja ein Dach, Heizung und Licht. Nur die Fotos wollen so nicht gut gelingen. Überhaupt ist das Zeitfenster für Tageslicht schon sehr klein geworden.




Aber die Lampen malen schöne Schattenbilder auf die Wand.



Ihr seht, hier ist es noch gar nicht weihnachtlich. Aber es ist ja auch noch Zeit. Bloß keinen Stress.

Ich frage mich sowieso, wo der Aufschrei bleibt, dass schon Anfang November die ersten Weihnachtsmärkte eröffnet wurden. Gab es nicht mal die Regel, dass man erst nach Totensonntag startet? Vielleicht ahnten einige aber schon, wie schnell das Pandemiegeschehen mal wieder eskaliert und dass im Dezember vielleicht gar kein Markt mehr stattfinden kann.






Frieda bleibt nun auch wieder gerne im Haus. Von ihrem Aussichtspunkt auf der Fensterbank hat sie den Garten im Blick, obwohl sie durch das Balkongeländer eigentlich nicht so viel sehen kann. Aber wenn sie wie von einer Tarantel gestochen plötzlich nach draußen rennt, schleicht mal wieder der rote Kater durch den Garten.






Nächste Woche wird es hier sicher auch so langsam weihnachtlich werden. Mal sehen, was die Dekokisten hergeben.

Bis dahin liebe Grüße
Heike

Verlinkt zur Herbstglück-Linkparty von Loretta und Wolfgang.

4 Kommentare:

  1. Wenn es draußen nebelig und ungemütlich ist, halten wir uns gerne im warmen Haus auf. Das Bild mit den Blumen als Schattenbild ist wunderschön.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike,
    nass und kalt mag ich auch nicht und dazu keine Sonne, Manchmal denke ich spätnachmittags, es ist schon mindestens sieben Uhr oder noch später, wenn ich dann nachsehe ist es erst fünf, aber bald schon dunkel. Die Tage sind kurz, aber zu Hause ist es gemütlich, besonders unser Ofen sorgt dafür.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. sehr gemütlich sieht es bei dir aus..
    da kann man es drinnen doch aushalten
    und sperrt die kalte nasse Welt einfach aus ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich mag ich den November und auch das Grau, besonders am See ist dann eine Mystische Stimmung. Aber auch zu Hause mache ich es mir dann gerne gemütlich, wie bei dir. Ich habe allerdings das Glück im Wintergarten genügend Licht zu tanken.
    L G Pia

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.